Internationaler Kulturaustausch

Kulturaustausch mit dem Theater-Tilsit aus Kiels Partnerstadt Sovetsk

Das Theater Die Komödianten macht seit über zwanzig Jahren Kulturaustausch mit unseren russischen Partnerstädten Kaliningrad und Sovetsk.

Seit 2017 gibt es eine offizielle Kooperationsvereinbarung mit dem Tilsit-Theater aus der russischen Partnerstadt Sovetsk. Seitdem haben intensive Kulturaustausche stattgefunden.

Die beiden Theater haben zunächst gegenseitige Gastspiele in beiden Städten präsentiert und dann im zweiten Jahr gemeinsam Stücke auf der Bühne gespielt. Deutsche und russische Schauspieler haben Stücke in deutscher und russischer Sprache entwickelt und gemeinsam gespielt.

Im Jahr 2018 haben die Theater dann Regisseure ausgetauscht. Der russische Regisseur Artjom Terjochin hat am Theater Die Komödianten mit der deutschen Schauspielerin Anke Pfletschinger das Stück „Ein Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka inszeniert. Ivan Dentler hat am Tilsit-Theater in Sovetsk mit den Schauspielern vom Tilsit-Theater, das international gespielte Stück „KUNST“ von Jasmina Reza in russischer Sprache inszeniert.

Am 6. November 2018 gastiert außerdem der russische Frauenchor „Cantabile-Tilsit“ auf Einladung des Vereins zur Förderung privater Theater in Kiel e.V. im Theater Die Komödianten. Professionelle Sängerinnen präsentieren russische und internationale Volks- Hochzeit- und Liebeslieder.

In diesem Jahr besteht der Kulturaustausch aus folgenden Komponenten: Das Tilsit-Theater hat Ivan Dentler als Regisseur eingeladen, an dem russlandweiten Autoren- und Regieseminar teil zu nehmen. Sechs regisseure und sechs Dramaturgen warenb eingeladen, in 10 Tagen sechs Uhraufführungen russischer Autoren mit den Schauspielern am Tilsit-Theater zu erarbeiten. Alle Stücke kamen zur Aufführung und wurden anschließend mit dem Publikum und den Seminarteilnehmern diskutiert. Ivan Dentler war der einzige internationale Gast bei diesem Seminar.

Im Gegenzug wird das Tilsit-Theater Anfang Dezember ein Stück in russischer Sprache in Kiel aufführen.

Unterstützt werden diese herausragenden kulturellen Austausche vom Auswärtigen Amt, Berlin, vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und von der Landeshauptstadt Kiel, dort vom Büro des Stadtpräsidenten, Amt für Städtepartnerschaft.