Die JAZZ Laterne

Jeden 4. Sonntag im Monat verwandelt sich das

Theater Die Komödianten in einen Jazzclub.

Auf der Bühne leuchtet die Laterne und ab 17 Uhr spielt dort jeden Monat eine andere Band Jazz, Blues oder Swing vom Feinsten

 

15. Dezember um 17 Uhr: Sultans of Swing
„Swinging Christmas”
Doc Koehler’s Sultans Of Swing sind seit 1996 als Band aktiv und zählen mittlerweile zu den erfolgreichsten Formationen Norddeutschlands. Vier Bläser und eine Rhythmusgruppe: Trotzdem klingen die Sultans oft wie eine ganze Bigband. Keine Frage, die Musik von Count Basie, Duke Ellington, Frank Sinatra oder Glenn Miller erlebt zurzeit ein bemerkenswertes Revival – und das über alle Altersgrenzen hinweg. Konzertant und tanzbar, zwischen Carnegie Hall und Lindy Hop. Als Gast ist diesmal die bezaubernde Sängerin Caprice Sturm mit dabei.

16 €

 

26. Januar um 17 Uhr: ChrisB 

Hinter dem Projekt Chris B. steht der Sänger und Pianist Christian Jung. Als Sideman von Karen Carroll, Sydney Ellis, Jeanne Carroll und Debra Harris spielte er auf Festivals in ganz Europa und hat sich in der Bluesszene einen Namen gemacht. Jetzt freut er sich sein eigenes Projekt zu präsentieren:
ChrisB spielt eigene Stücke, die vom Blues inspiriert sind. Anleihen aus Jazz, Boogie Woogie und Soul erzeugen einen spannenden Genremix, der sich gewaschen hat: Kraftvoller Gesang, swingender Groove, treibendes Boogie Klavier.

12 €, ermäßigt 8 €

 

23. Februar um 17 Uhr: Triple Play

Posaune, Gitarre, Bass: Triple Play! Dieses Trio steht für delikaten und niveauvollen Jazz im Kammermusikformat – „Pocket Jazz“ eben. In kleiner Besetzung ohne großen technischen Aufwand lädt diese Musik zum entspannten Zuhören ein.
Harry Kretzschmar (Bass), Volker Linde (Gitarre) und Arvid Maltzahn (Posaune) gehören zu den profiliertesten Musikern Kiels, und das über alle Stilgrenzen hinweg. Seit über 40 Jahren sind sie in Jazz, Blues, Folk, Pop, Klassik- und Theaterprojekten aktiv. Gefühlt stehen hier gesammelte 130 Jahre Konzerterfahrung auf der Bühne.

12 €, ermäßigt 8 €

 

22. März um 17 Uhr: Der Blum
Das sind maximal verschrobene deutsche Texte in verwirrender Besetzung mit Bass + Gesang Jörg Holdinghausen und Saxophon Benno Schmitz (aus Kiel) vorgetragen – virtuos, einfach, frei, genial

12 €, ermäßigt 8 €