Skandale und Liebe

hr-scheibner_5_20227-1ende


„Das macht doch nicht, das merkt doch keiner“ “ Das Fließband “ “ Schmidtchen Schleicher „. Der Hamburger Kabarettist Hans Scheibner verfasste legendäre Songtexte. Als Liedermacher mit engagierten Songs wie “ Achterndiek “ stand er mitten im Kampf gegen die Kernkraftwerke vor Hunderten von Kernkraftgegnern – mit der Ballade von “ Lysistrata “ versetzte er in der NDR Talkshow die Bundeswehrgeneräle in Aufregung und seine Sendung “ scheibnerweise “ wurde abgesetzt.  Aber auch witzige, lyrische, verschrobene Lieder stammen aus seiner Feder und sind jetzt in neuer Bearbeitung wieder zu finden.Als Autor und Kabarettist begeistert er ein großes Publikum mit Geschichten, Glossen,, Szenen, Gedichten. Er gilt als ein Urgestein -ein Klassiker in der Kabarettgarde.

Wie kam er auf diesen Weg?  Begann es bereits in der Kriegszeit mit seinen Eltern in der Garagenbaracke , oder war es der Lehrer Wiede,

der seine Klasse zu literarischen und schauspielerischen Hochleistungen inspirierte, oder war es das kleine Avantgard Theater in Hamburg,

in dem Hans Scheibner zusammen mit Uwe Friedrichsen jeden Abend nach der Arbeit als Verlagskaufmann auf der Bühne stand und auch sein erstes Theaterstück “ Die Laufmaschen “ rausbrachte.  Auf jeden Fall war es Begeisterung für das Theater, für die Sache des “ Kleinen Mannes “  – war es der unbestechliche Blick für die Ungereimtheiten des täglichen Lebens und der großen Bühne der Politik und der Kirchen. Nie war er bequem – oft kam es wegen seiner scharfzüngigen Bemerkungen           zum Eklat.

Hans Scheibner liest aus seiner Biografie “  In den Himmel will ich nicht “ und zeigt uns auf seiner einzigartigen humorvollen Weise Ausschnitte aus seinem Leben von seiner Kindheit bis 2016 an seinem 80. Geburtstag, den er in Hamburg in der Laiezhalle mit neuen Liedern

und Geschichten mit seinem Publikum feierte.

Eine Lesung wie nur Hans Scheibner lesen kann!