Der Kleine Prinz

in Sankt Nikolai
der Kirche am Alten Markt in Kiel
am Sonntag den 19. November
und Mittwoch den 29. November
jeweils um 19 Uhr

Karten: Reservierungen und Vorverkauf:
Theater Die Komödianten, Tel.: 0431 / 55 34 01
Onlinereservierung hier
Konzertkasse Streiber, Tel.: 0431 / 9 14 16,
Kartenpreise: 20 EURO, ermäßigt 14 EURO

von Antoine de Saint-Exupéry

Das weltberühmte Buch „Der Kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry hat Generationen von Menschen verzaubert. Seit 1993 spielt das Theater Die Komödianten diese Geschichte in einer eigenen Bühnenfassung alljährlich im Sommer als Freilichttheater im Innenhof des Kieler Rathauses. 

Das Stück: 

Der Kleine Prinz, so erfährt es der Erzähler unserer Bühnenfassung allmählich, lebt auf seinem winzigen Planeten, um den er sich sorgfältig kümmert. Besonders stolz ist er auf eine Rose, die für ihn einzigartig ist. 

Doch vertrieben durch ihr selbstgefälliges, kapriziöses Verhalten, beschließt er, seine kleine Welt zu verlassen, um neue Planeten und ihre Bewohner kennenzulernen und einen wahren Freund zu finden… 

Auf seiner Reise trifft er zunächst befremdliche Charaktere wie den einsam herrschsüchtigen König, den egozentrischen Eitlen, den seelenlosen Geschäftsmann, den rettungslosen Säufer und den gehetzten Laternenanzünder. Schließlich begegnet er dem Geografen, der ihm den Weg auf die Erde weist, wo ihm der wilde, aber kluge Fuchs beibringt, worauf es im Zusammenleben ankommt: Freundschaft, Verantwortung, Liebe…: 

MAN SIEHT NUR MIT DEM HERZEN GUT.
DAS WESENTLICHE IST FÜR DIE AUGEN UNSICHTBAR.

Unter der Regie von Christoph Munk spielen:
Antje Otterson (Kleiner Prinz)
Christian Enner (Erzähler)
Markus Dentler (König, Geschäftsmann, Geograf)
Ivan Dentler (Eitler, Säufer, Laternenanzünder, Fuchs)
Markus Schmidt-Relenberg (Musik)

Theaterdirektor Markus Dentler: „Salzburg hat seinen Jedermann, Kiel hat seinen Kleinen Prinzen. Seit der ersten Aufführung ist Der Kleine Prinz der Sommerkult in Kiel. Viele Menschen können sich einen Sommer ohne den Kleinen Prinzen gar nicht mehr vorstellen und kommen jedes Jahr wieder zu unseren Vorstellungen.“

Die Kritik der "Kieler Nachrichten" zur Premiere 2016 finden Sie hier.

Die Kritik von "hansen & munk - der kultur.blog für kiel und mehr" finden Sie hier.