Bagger

 

 „BAGGER“ 

von Henning Mankell

bagger02

 

 

 

 

 

Für die einen ist der „BAGGER“ noch ganz neu, für andere schon längst ein Kultstück:


Theaterdirektor Markus Dentler, spielt in diesem großartigen Solo einen Schweden, der uns das Leben aus männlicher Sicht beschreibt.

 

Das Stück: Der Schwede Rune F. Lindgren sitzt in einer Kneipe und erwartet die „heißeste Lady, die du dir vorstellen kannst“. Eigentlich könnte das ein sympathischer Kerl sein: Er war verheiratet, hat Kinder, ist selbständig und immer auf der Suche nach dem kleinen Glück im Leben. Doch irgendwas läuft meistens schief und so schlingert diese Figur zwischen Prahlerei, Witz und ein bisschen Traurigkeit. Dieser Mann ist ein echter Draufgänger, ein wahrer Philosoph. Er kennt sich aus mit Fußball und Politik und natürlich bei den Frauen. Kurz, ein echter Kerl, ein ganzer Mann. 49 % eines Baggers gehören ihm, darauf ist er stolz, wenn nur dieser Johannson nicht wäre, mit seinem Rest. Rune F. Lindgren kommt ins Plaudern. Der Mann hat auf alles eine Antwort und Lösungen für jedes Problem, bis hin zur Abschaffung der Steuern. Das ist natürlich witzig.

 

Es ist die deutschsprachige Erstaufführung. Mit diesem Stück hat Markus Dentler schon zahlreiche Auszeichnungen auf internationalen Festivals erhalten und die Presse schrieb zur Uraufführung im Theater Die Komödianten:

 

Theaterheute: „Mal souverän, visionär und siegessicher – mal sarkastisch und gebrochen: Markus Dentler und Christoph Munk (Regie) gelingt ein facettenreiches Portrait dieses traurig-komischen Mannes in der Mitlife-Crisis.

 

Kieler Nachrichten: „Leichtfüßig tanzt Dentlers Rune auf einem Seil, das gespannt ist zwischen bräsiger Überheblichkeit und ernüchternder Selbsterkenntnis. Und geht nach geplatzter Verabredung mit fröhlich gemeinten Ratschlägen an den Barkeeper als Sieger vom Feld. In jeder Hinsicht.“

 

Landeszeitung Schleswig-Holstein: „Kieler Komödianten-Chef Markus Dentler spielt bravourös Henning Mankells Solo Bagger“ „…. und wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, Mankell habe ihm die Rolle direkt auf den Leib geschrieben.“

 

Termine:
Fr. + Sa. am 2., 3., 9., 10. September um 20 Uhr

Kartenpreise:
20 €, ermäßigt 11 €

Kartenreservierung:
Onlinereservierung hier
telefonisch: 0431 / 55 34 01

Kartenvorverkauf auch bei Konzertkasse Streiber

 

kritik-bagger